Teppich Lesen Sie nachfolgend weitere Details über diesen Bodenbelag und Erfahren allfällige Vor -oder Nachteile. Als Teppichboden bezeichnet man beim Hausbau einen textilen Bodenbelag. Der Teppichboden vermittelt eine angenehme und wohlige Atmosphäre und bedeckt den Fußboden eines Raumes komplett. Die Behaglichkeit des Teppichbodens ändert sich mit der Dicke des Materials, je dicker das Material für den Teppichboden, desto behaglicher die Atmosphäre. Teppiche sind textile Fußbodenbeläge, die meist in Rollen oder Platten transportiert werden Der Teppichboden ist ein wichtiges Designinstrument der modernen Innenarchitektur beim Hausbau. Das umfangreiche Angebot an Teppichböden reicht von guten Gebrauchsteppichböden bis zu luxuriösen, komfortablen Qualitäten für den Fußboden im Wohn- und Schlafbereich, sowie Büros. Der Teppichboden ist warm, weich, trittsicher, schalldämmend und schafft eine behagliche Raumatmosphäre. Die hohen Trittschalldämmwerte sorgen für Ruhe im Haus. Die guten Wärmedämmwerte dieser Fußbodenbeläge sorgen für weitere Energieeinsparungen und damit niedrigere Heizkosten. Auch die besondere Eignung für Asthmatiker und Allergiker machen den Teppichboden für den Hausbau so beliebt. Die Vorteile von Teppichböden sind: Ein Teppichboden ist pflegeleicht. Textile Fußbodenbeläge sind trittfest, vermindern die Ausrutschgefahr und wirken dämpfend bei Stürzen. Für Allergiker sind niederflorige Teppichböden aus synthetischen Fasern vorteilhafter als harte Fußbodenbeläge, da sie keinen Nährboden für Milben bieten. Sowohl Raumschall- , als auch Trittschalldämmung sind bei keinem anderen Fußbodenbelag so gut, wie beim Teppichboden. Ein Teppichboden auf einer Fußbodenheizung hat besondere Vorteile, denn die Fußbodenheizung kann im Frühjahr eher ab- und in Herbst später eingeschaltet werden, dadurch kann man deutlich Energiekosten einsparen. Der Teppichboden verbessert die Luft, denn er hält Staub- und Luftkeime bis zur nächsten Reinigung fest. Nach eingehenden Untersuchungen hat man festgestellt, daß die Luft bereits ab 40 cm über dem Teppichboden reiner ist, als bei Fußbodenbelägen aus hartem Material. CV-Belag ¦ Hartbelag ¦ Kautschuk ¦ Kork ¦ Linoleum ¦ Parkett ¦ Teppich
2019 © thuerboden.ch ¦ Impressum

Thür Bodenbelags GmbH

Staatsstrasse 30 9437 Marbach (SG) Tel. +41 (0) 71 777 67 77 Tel. +41 (0) 76 332 30 33 EMail: info@thuerboden.ch Kontaktformular Kontakt / Anfahrt Über uns
T
h
ü
r
Bodenbelags GmbH
Seitenanfang Seitenanfang Zur Startseite Zur Startseite Hier kontaktieren Hier kontaktieren
Teppich Lesen Sie nachfolgend weitere Details über diesen Bodenbelag und Erfahren allfällige Vor -oder Nachteile. Als Teppichboden bezeichnet man beim Hausbau einen textilen Bodenbelag. Der Teppichboden vermittelt eine angenehme und wohlige Atmosphäre und bedeckt den Fußboden eines Raumes komplett. Die Behaglichkeit des Teppichbodens ändert sich mit der Dicke des Materials, je dicker das Material für den Teppichboden, desto behaglicher die Atmosphäre. Teppiche sind textile Fußbodenbeläge, die meist in Rollen oder Platten transportiert werden Der Teppichboden ist ein wichtiges Designinstrument der modernen Innenarchitektur beim Hausbau. Das umfangreiche Angebot an Teppichböden reicht von guten Gebrauchsteppichböden bis zu luxuriösen, komfortablen Qualitäten für den Fußboden im Wohn- und Schlafbereich, sowie Büros. Der Teppichboden ist warm, weich, trittsicher, schalldämmend und schafft eine behagliche Raumatmosphäre. Die hohen Trittschalldämmwerte sorgen für Ruhe im Haus. Die guten Wärmedämmwerte dieser Fußbodenbeläge sorgen für weitere Energieeinsparungen und damit niedrigere Heizkosten. Auch die besondere Eignung für Asthmatiker und Allergiker machen den Teppichboden für den Hausbau so beliebt. Die Vorteile von Teppichböden sind: Ein Teppichboden ist pflegeleicht. Textile Fußbodenbeläge sind trittfest, vermindern die Ausrutschgefahr und wirken dämpfend bei Stürzen. Für Allergiker sind niederflorige Teppichböden aus synthetischen Fasern vorteilhafter als harte Fußbodenbeläge, da sie keinen Nährboden für Milben bieten. Sowohl Raumschall- , als auch Trittschalldämmung sind bei keinem anderen Fußbodenbelag so gut, wie beim Teppichboden. Ein Teppichboden auf einer Fußbodenheizung hat besondere Vorteile, denn die Fußbodenheizung kann im Frühjahr eher ab- und in Herbst später eingeschaltet werden, dadurch kann man deutlich Energiekosten einsparen. Der Teppichboden verbessert die Luft, denn er hält Staub- und Luftkeime bis zur nächsten Reinigung fest. Nach eingehenden Untersuchungen hat man festgestellt, daß die Luft bereits ab 40 cm über dem Teppichboden reiner ist, als bei Fußbodenbelägen aus hartem Material. CV-Belag ¦ Hartbelag ¦ Kautschuk ¦ Kork ¦ Linoleum ¦ Parkett ¦ Teppich Pflegeanleitungen
Tel. 071 777 67 77